neuerdings.com wird fünf: Der Anstoss zum Blogverlag

Mit neuerdings.com hat alles angefangen: Das Techblog hatten Peter Hogenkamp und Andreas Göldi als Experiment zur CeBIT 2006 lanciert. Heute ist es einer von fünf führenden Blogs der deutschen Blogosphäre aus dem Blogwerk-Verlag. «Zeitzeugen» blicken zurück.

Recht spontan eigentlich hatten sich Peter Hogenkamp und Andreas Göldi 2006 entschieden, das damals noch rechte junge Format eines Blogs für ihre Berichterstattung von der Hannover CeBIT zu nutzen: “neuerdings.com” sollte es heissen, und am 8. März verkündete Peter im ersten Posting, dass man am Tag darauf starten werde.

Tatsächlich starteten die beiden aber sofort und schrieben gleichentags die ersten Postings – Peter launisch-vergnüglich, Andreas sogleich mit seiner inzwischen auch auf netzwertig.com bestens bekannten analytischen Akribie und einem ersten Test.

Fünf Jahre, 7469 Artikel und 26,784 (zugelassene) Kommentare später ist neuerdings.com in der deutschen Blogosphäre ein fester Wert geworden:

Mit neuerdings.com, netzwertig.com, imgriff.com, fokussiert.com und startwerk.ch betreibt der Verlag Blogwerk AG heute fünf der bekanntesten Blogs im deutschsprachigen Raum. Und die Social-Media-Agentur Blogwerk und ihre Kunden profitieren von diesen Erfahrungen: Nicht nur aus der Software, die wir für unsere eigenen Bedürfnisse gebaut und inzwischen zum umfassenden Social Media Kit für Kunden perfektioniert haben. Sondern selbstredend auch aus all den Fehlern, die wir gemacht und aus denen wir gelernt haben. Ob in strategischen, marketingtechnischen oder publizistischen Fragen. Im Umgang mit Fans, Kommentatoren und Trollen.

Oder, wie es Peter Hogenkamp rückblickend sieht:

neuerdings.com war für mich der Quereinstieg in den Journalismus. Über Gadgets schreiben kann ja nicht so schwer sein, dachten wir, und das war es auch nicht, aber als «ungelernter» stellt man fest, dass man doch viel nebenbei lernen muss. Das taten wir zunächst mit «Learning by Doing», unter anderem beim unglaublich anstrengenden, aber auch sehr bereichernden Blogging von Messen und Events wie von der Cebit.

Später war ich froh, als wir den Profi Peter «Pit» Sennhauser holten, der mir nachträglich vieles beibrachte. Inzwischen bin ich weitergezogen, aber auf neuerdings.com, inzwischen eines der ältesten «verlässlichen» Fachblogs im deutschsprachigen Raum, bin ich immer noch stolz.

Sein erster Mitarbeiter in der neuen Firma, neben Co-Gründer Andreas Göldi, war Damian Amherd:

Als ich das (im Vergleich zu seinen späteren Ausschreibungen doch ziemlich spiessige ;-) ) Stelleninserat von Peter Hogenkamp in der Uni-Jobbörse gelesen habe, dachte ich mir, das kann ich auch – und habe mich spontan gemeldet.

Dem “Vorstellungsgespräch” in der Kantine der Hauptpost St.Gallen (ganz in der Nähe des damaligen Blogwerk-Büros) folgten gut zweieinhalb Jahre als Gadget-Blogger mit vielen Pressekonferenz-Besuchen, CeBIT- und IFA-Berichten für neuerdings.com. In der Zeit konnte ich viel über den Unterhaltungselektronik-Markt, aber auch über das professionelle Schreiben, lernen und denke heute immer wieder gerne an die spannende Zeit bei neuerdings.com zurück.

Schon bald machte das Wachstum des Blogs eine grössere und «vollzeitigere» Belegschaft nötig. Ich selber hatte mich… na, machen wir daraus doch auch so ein Testimonial:

Peter Sennhauser, Chefredaktor Blogwerk:

Ich hatte mich beim Klinkenputzen in der Zürcher Medienwelt bei einem Heimaturlaub aus meinem neuen Wohnort San Francisco mit Peter Hogenkamp getroffen und eingewilligt, vielleicht 20 kurze Postings pro Monat beizusteuern.

Rasch merkte ich, dass das Medium «Blog» sich radikal von allem, was ich in meinen vorherigen 15 Jahren als Journalist kennengelernt hatte, unterschied: Der direkte Kontakt mit der Leserschaft verändert alles.

Jede Ungenauigkeit führt zu einer Korrektur, und der Dialog mit Lesern, die mehr wissen als der Berichterstatter selber, wird zum integralen Bestandteil des Artikels. Das fand und finde ich spannend, bereichernd und wegweisend – eine Weiterentwicklung des Journalismus, die mich überzeugte, den Schritt von den alten zu den neuen Medien durchzuziehen und mich gänzlich dem Blogwerk zu verschreiben.

Rund 40 Autoren sind über die Jahre für neuerdings.com allein tätig gewesen, darunter Profis mit längjähriger Erfahrung sowohl auf journalistischer Seite wie als Blogger. Der Berliner Don Dahlmann etwa ist mit über 1500 Artikel im Blog vertreten:

Ich kannte neuerdings.com schon etwas länger, als ich im Sommer 2008 zum Team stossen konnte. Für mich war es die Chance, mir auch journalistisch einen neuen Markt zu eröffnen.

Ich habe neuerdings.com lange als leitender Redakteur betreut und dabei viel gelernt. Manche Dinge waren mir neu, manche Sachen konnte ich bei neuerdings.com verbessern. Wir haben als Team die Formate, Berichterstattungen und Tests stetig verbessert, und die Site ist zu einem festen Bestandteil innerhalb der Technikbloggerszene geworden. Es gibt noch viele Ideen, die ich gerne in neuerdings.com einbringen möchte – und ich freue mich schon auf die nächsten fünf Jahre.

Dem ist nichts anzufügen.

 

In dieser Serie

Headphones

Versteigerung zu Gunsten der Wikimedia Foundation

20.12.2011 – Wenn Computerhersteller Blogger zu einem Winter Summit einladen, gibt's nicht nur Infos zu neuen Produkten… Eine Sache, die mir materiell geblieben ist, verlost neuerdings.com auf Ebay zu Gunsten der Wikimedia Foundation. » weiterlesen

Ronnie2007

«6 vor 9» feiert fünfjähriges Jubiläum

02.08.2011 – Vor fünf Jahren startete Ronnie Grob für Blogwerk die tägliche Medienlinks-Übersicht «6 vor 9». Heute ist die Reihe eine Institution. Am » weiterlesen

Ein Kommentar

  1. wir gratuliern und freuen uns mit ihnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

Pflichtfelder
OK
Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
OK
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
OK
Bitte geben Sie einen korrekte Website ein.
OK
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.