10 Tipps für suchmaschinenoptimierte Texte

Texte im Web schreibt man für den Leser. Ideal ist, wenn man danach die Texte für Google & Co. etwas zurechtmacht. Markus Groiß von Namics zeigt wie.

Vor einigen Tagen haben wir uns über die Artikelplanung gebeugt und für heute ein Posting zum Thema Texte und SEO vorgesehen. Denn es ist uns ein Anliegen, dass Texte auf den Blogs unserer Kunden auch gefunden werden.

Beim Recherchieren bin ich auf den kürzlich erschienenen Beitrag von Markus Groiß auf dem Namics-Blog gestossen. Markus hat Slides seines Vortrages bei der IHK München zu eben diesem Thema zur Verfügung gestellt. Kurz, knapp, konkret: Einige Folien mit ganz praktischen Handlungsanweisungen und 10 konkreten Massnahmmen, was man seinen Texten Gutes tun kann:

  1. Aus Erfahrung lernen (Analyse und Metriken)
  2. Die richtigen Keywords auswählen
  3. Dialog fördern
  4. Keyword Stufung vermeiden
  5. Lesbarkeit sichern
  6. Pflege von (wenigen) Metadaten
  7. Bilder und PDFs optimieren
  8. Interne Links aufbauen
  9. Aussagekräftige Headlines formulieren
  10. Einzigartige Inhalte publizieren

Markus erläutert kurz und simpel, weshalb diese zehn Massnahmen wichtig sind und wie man sie konkret umsetzt.

Ganz ehrlich: Besser können wir das nicht. Also verzichten wir darauf, das Internet noch mehr zu füllen, sagen «Danke!» und verweisen guten Gewissens auf Markus’ Beitrag und seine Folien. 10 Minuten Lesezeit, die sich lohnen (zuerst kommt etwas Werbung, bei Folie 8 geht’s los).

Suchmaschinenoptimierte Texte (IHK Netzblicke 2011)

View more presentations from leader_opinion

Zum Schreiben selbst: Hier auf imgriff.com habe ich vor einiger Zeit neun Tipps für lesefreundliche Texte zusammengestellt.

(Artikelbild: Ali Edwards bei flickr.com, CC-BY 2.0)

Thomas Mauch

Thomas Mauch ist Mitglied der Geschäftsleitung von Blogwerk AG und Verlagsleiter.

 

In dieser Serie

doggdogg

Übers Bloggen: Das Blog als Lehrmeister

15.04.2014 – Das Paradoxe am Lernen ist, dass man es oft gar nicht mitbekommt, wenn man sich neues Wissen aneignet. Da hilft es manchmal zurückzublicken und zu vergleichen. Da fällt mir ein: Wie habe ich eigentlich gelernt, ins Internet zu schreiben und warum ist das eine gute Sache? » weiterlesen

wiesagichsmeinemleser

Wie sag ich’s meinem Leser?

23.11.2011 – Nehmen wir an, Ihr habt alles richtig gemacht: Einen qualifizierten Entscheid fürs Bloggen getroffen, Ziele gesetzt, Ressourcen definiert und einen Redaktionsplan erstellt. Aber wie schreibt man denn nun für ein Blog? » weiterlesen

dahoam1

Übers Bloggen: Dahoam is dahoam

16.11.2011 – Jetzt haben wir also Facebook-Pages und neuerdings Seiten bei Google+, Twitter-Accounts und Unternehmensprofile bei Business Networks. Ab und zu fragt uns jemand: Werden Blogs denn überhaupt noch gebraucht? Wir finden, ja. Ein Plädoyer für die Freiheit, ein Corporate Blog zu führen. » weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

Pflichtfelder
OK
Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
OK
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
OK
Bitte geben Sie einen korrekte Website ein.
OK
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.