Blogwerk AG stellt den Geschäftsbetrieb per 28.02.15 ein

von Werner Pehland, Delegierter des Verwaltungsrates der Blogwerk AG

Leider müssen wir Ihnen heute mitteilen, dass die Blogwerk AG zum 28.02.2015 ihren Geschäftsbetrieb einstellen wird.

Der Grund hierfür liegt darin, dass sich die Integration der Blogwerk-Kompetenzen in die WEKA-Gruppe nicht in dem Mass umsetzen liess wie erwartet. Zudem war nach der Kündigung der bisherigen Geschäftsführung im September 2014 abzusehen, dass sich 2015 die wirtschaftlichen Erwartungen der Aktionärin nicht erreichen lassen würden. Die Aktionärin hat deshalb in Abstimmung mit dem Verwaltungsrat die Einstellung des Geschäftsbetriebs zum 28.02.2015 beschlossen.

Die Kunden der Blogwerk AG haben wir heute direkt über die Auswirkungen dieser Entscheidung informiert. Wir können an dieser Stelle jedoch bereits versichern, dass der Betrieb der Social Media Kit-Anwendungen bis zum 31.12.2015 gesichert ist.

Ich möchte mich an dieser Stelle gerne bei allen Kunden und Partnern und vor allem bei der Geschäftsführung und den Mitarbeitern der Blogwerk AG bedanken. Sie haben in den letzten Jahren Blogwerk zu einer der führenden Social Media Agenturen in der Schweiz mit vielen tollen Projekten gemacht, die man vermissen wird.

Wir bedauern diesen Schritt sowohl für unsere Kunden als auch unsere Mitarbeiter sehr.

Mit freundlichen Grüssen

Werner Pehland Delegierter des Verwaltungsrates

 

24 Kommentare

  1. Greiner S. sagt:

    Bedauerlicher Entscheid. Vorallem verschenken Sie scheinbar gute Grundlagen wo noch einiges an Kapital generiert hätte. Schade. Aber ich hoffe Sie haben wenigstens für Ihre Mitarbeitenden einen guten Lösungsvorschlag bereit. Eine schlichte Kündigung ohne Optionen ist eher bequem.

  2. /sms ;-) sagt:

    autsch! das ist ein frust.

    natürlich zuerst für euch selbst. aber viel mehr: auch für die start up szene schweiz. welchen projekten, wwwelche hiesige early adopters gelebt und entwickelt haben, wurde ermöglicht das mitzuprägen, was längst normalste normalität geworden ist? – genau!

    gepredigt wird huch!risikofreude. das umsetzen wird den sesselfurzern in den grossen häusern überlassen. und kommt es gut? – nicht wirklich, gell? eben! also: #frust

    mein vorschlag an euch: statt in pessimismus:optimismus zu fallen: eine aktivistische #pardddyyy im februar 2015

    1995 – 2015 start up szene schweiz was war. was starb. was blieb. so geht es weiter

    überredet?

  3. Sam Steiner sagt:

    Öhm…

    “Der Grund hierfür liegt darin, dass sich die Integration der Blogwerk-Kompetenzen in die WEKA-Gruppe nicht in dem Mass umsetzen liess wie erwartet.”

    Das heisst also, die WEKA ist quasi sogar intern beratungsresistent und hat es schwer, mit dem Neuland umzugehen. Fair enough.

    Da wäre ein innovatives, gutes, stark vernetztes, günstiges Team da gewesen – was mehr würde man wollen?

    Genau: man wollte Integration, ohne sich auf die heutige Situation (und schon gar nicht auf die Zukunft) einlassen zu wollen. WEKA: big mistake – wie es uns von old-school Mediengruppen leider nicht überrascht.

    Also bitte, WEKA, behaltet die freundlichen Grüsse bei und meckert nicht, wenn ihr so eure “wirtschaftlichen Erwartungen” mässig einhalten könnt.

    Freundliche Grüsse ;) Sam Steiner

  4. Marcel Widmer sagt:

    Eine bestens etablierte Agentur kaufen und sie dann an die Wand fahren. Und dann Bedauern vorspielen … Traurig!

  5. JUICEDaniel sagt:

    Krass. Macht damit auch netzwertig.com dicht? Wenn ja, ab wann? Das wäre sehr schade. Nachdem schon basicthinking die letzten Monate stark abgebaut hatte, fand ich wenigstens netzwertig eine richtig gute Seite mit vielen tollen Artikeln.

  6. Thomas Mauch sagt:

    Hi Daniel. Danke für die Rückmeldung – über die Zukunft von netzwertig.com wird im Moment noch diskutiert. Wir hoffen, dass es wie gewohnt (oder besser) weiter geht.

  7. JUICEDaniel sagt:

    Danke für die schnelle Antwort! Das klingt schon mal gut, dass netzwertig.com davon nicht zwangsläufig betroffen sein muss. Gilt das eigentlich auch für neuerdings.com, weil das hier im Footer bei Publikationen gar nicht auftaucht…?

  8. Thomas Mauch sagt:

    @Daniel: neuerdings.com, fokussiert.com und imgriff.com sind seit anfangs Oktober 2014 in die WEKA MEDIA integriert worden. startwerk.ch wird vom bisherigen Partner weitergeführt.

  9. JUICEDaniel sagt:

    Ah, danke! Und wieso netzwertig nicht?

  10. Thomas Mauch sagt:

    netzwertig.com passte sehr gut zum Profil und auch zum Publikum der Blogwerk AG.

  11. Das ist echt Schade wir habn die Artikel gerne gelesen und auch verteilt. Der Kauf hat leider jetzt ein geschmäkle :-(

  12. Erik sagt:

    Schade, schade, schade…

    Allen Blogwerkern vielen Dank für euren tollen Einsatz. Ich habe euch stets gerne gelesen. Ihr habt mich und viele Andere immer wieder inspiriert.

  13. Dave sagt:

    das is ne ente, oder? hier, neuer hashtag für euch #epicinkompetenz

  14. CRen sagt:

    Immer sind es die “Suits”, die Dinge kaputt machen, die vorher liefen. Andererseits: Wenn Blogwerk nicht genug erwirtschaftet hat, wird das seine Gründe haben.

  15. Gino Brenni sagt:

    Ach nein, das sind ja traurige Nachrichten! Gerade die eigenen Blogs (netzwertig.com und imgriff.com) hatten ja prima Traffic und eine treue Leserschaft. Sehr bedauernswert…

    Allen bei Blogwerk alles Gute für die Zukunft!

  16. Matthias sagt:

    Das sind wirklich schlechte Nachrichten. Die dürftige Erklärung wirkt wie aus einem Kommunikationsbaukasten für “Restrukturierungsprofis”. Ich wünsche den Mitarbeitern alles Gute!

  17. Tobias sagt:

    Netzwertig wäre ein echter Verlust. Meiner Meinung nach das einzige deutschsprachige Medium, das in voller Breite über digitalen Wandel von Gesellschaft und Wirtschaft so kompetent schreibt. Sehe es auf Augenhöhe (oder darüber) mit den einschlägigen US-Blogs. Als Gründer haben wir die kritischen Artikel dort immer zu schätzen gewusst, uns inspirieren lassen und wirklich bei jeder Gründung qualitativ sehr hochwertigen Traffic bekommen.

  18. Das ist wirklich bedauerlich. Es gibt nicht viele Player, die qualitativ auf Augenhöhe mit blogwerk sind. Bin gespannt wie es weitergeht. Wenn eine Tür schliesst, geht an anderer Stelle eine auf …

  19. Triveni sagt:

    Ich wünsche euch Allen, alles Gute für die Zukunft !

  20. Andreas Choffat sagt:

    Integration ist auf jeden Fall anspruchsvoll und bedingt eine ganzheitliche Vorgehensweise mit Respekt für die eingebrachten Assets. Da haben dir Grossen halt zum Teil eine zu kleine Welt.

  21. Anil sagt:

    Das ist wirklich schade! Ich hoffe, dass ihr an netzwertig festhaltet und schnell weitere schöne Sachen machen könnt. Ob nun unter WEKA oder nicht ist mir als begeisterter Leser ehrlich gesagt egal. Kopf hoch und DANKE für die tollen Nachrichten und Gedanken. Liebe Grüße Anil

  22. Schade. Hab euch immer gerne gelesen. Alles gute für alle beteiligten!!

  23. Christian sagt:

    Wirklich sehr schade, aber warum gleich alles einstampfen? Die Blogs haben vorher ohne WEKA funktioniert, und werden es auch nachher. Ein junges Team sollte man laufen und machen lassen.

    Der Traffic sollte doch ausreichend sein, und wenigstens ein Grundgehalt zahlen zu können. Von hier aus kann man also weiter entwickeln. Bevor die Dinger abgeschaltet werden, bitte noch mal melden! Da möchte man ja am liebsten selbst mit Hand anlegen…

    Viele Grüße Christian

  24. Dominik sagt:

    Hat spaß gemacht bei euch zu Lesen…schade..

Pingbacks

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

Pflichtfelder
OK
Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
OK
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
OK
Bitte geben Sie einen korrekte Website ein.
OK
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.